Go Gentle

Robbie Williams hat für uns dieses vielseitig einsetzbare Liedchen geschrieben. Es ist gut tanzbar, zum Beispiel als Foxtrott, es passt auch hervorragend als Hintergrundmusik oder Barmusik. In dem Lied, das er für seine Tochter geschrieben hat, gibt er ihr Tipps für ihr zukünftiges Leben, etwa dass sie nicht so schnell sein soll mit dem Küssen und so weiter. Wenn der Song auch niemals den Stellenwert und die Bekanntheit haben wird wie andere Superhits von Robbie Williams, so ist er doch ein nettes Lied mit einer schönen heimeligen Atmosphäre, einer leicht melancholischen Note, einem Text mit Aussage und einer relativ interessanten Harmonik.

Langsamer Walzer

Die Hochzeitsband Haute Couture spielt einen langsamen Walzer.

Eröffnungstanz

Es ist üblich, dass der Tanzteil des Abends mit einem Eröffnungstanz eingeleitet wird, den das Brautpaar zunächst alleine beginnt, während die Hochzeitsgäste einen Kreis um die Tanzfläche bilden. In den meisten Fällen ist dieser Tanz ein Walzer. Für nicht so geübte Tänzer bietet sich die Variante an, einen langsamen Walzer zu wählen weil bei langsamen Tempo nicht so viel schiefgehen kann. In unserer langjährigen Erfahrung als Hochzeitsband haben wir es des öfteren auch erlebt, dass zur Eröffnung eine Rumba getanzt wurde. Das ist eine Lösung, die auch jene bewältigen können, die zum Tanzen keinerlei Affinität haben.

Wenn das Brautpaar geübte Tänzer sind, wollen sie vielleicht den gesamten Walzer alleine bestreiten, in den meisten Fällen wird unsere Sängerin nach ein bis zwei Minuten das “Kommando” “Alles Walzer” aussprechen und damit die übrigen Gäste einladen, sich am Eröffnungstanz zu beteiligen. Eine weiter Variante besteht darin, dass nach ein bis zwei Minuten zunächst ein Wechsel erfolgt, bei dem Schwiegermutter und Schwiegervater mit Braut und Bräutigam tanzen und nach ein paar weiteren Minuten kommt dann die Aufforderung “Alles Walzer”. Was die Länge des ersten Tanzes betrifft, sind wir – ganz gemäß unserem Motto “Musik nach Maß” – flexibel und können das Lied durch Solo- und Instrumentalteile problemlos über mehrere Minuten ausdehnen.

Barcarole von Jacques Offenbach

Dieser schöne Walzer ist seit ein paar Jahren in unserem Programm. Unsere Sängerin singt ihn auf Französisch.

Das Video wurde auf einer Tanzveranstaltung der Tanzschule Horn aufgenommen. Die Location war der Rosengarten am Pöstlingberg in Linz und die Tanzband war “Haute Couture”. Der Name der Veranstaltung war “Dinner & Dance”.

Je Veux

Je Veux von Zaz ist ein aktueller Popsong, der einen hohen Bekanntheitsgrad aufweist. Zudem ist er ein Jive, also auch für Tänzer, die gerne Standard- und Latein tanzen, interessant. Dieses Lied ist wie ein “gefundenes Fressen” für eine Hochzeitsband, da eine Hochzeitsgesellschaft meistens eine Mischung aus Tänzern und Nichttänzern ist (ganz im Gegensatz zum Publikum eines Balls).

Der französische Text, der Gypsy Swing Style und die gesungenen Soloparts, die einer Scat-Gesangsimprovisation gleichen, das alles wird für die meisten Bands eine große Hürde sein. Immerhin braucht man eine Sängerin, die zumindest ansatzweise Französisch kann. Unsere Sängerin singt seit längerem auch die Barcarole von Jaques Offenbach, die wir als Walzer spielen, auf Französisch.

Die Gesangssoloteile klingen besser, wenn man sie improvisiert, aber selbst wenn man den sicheren Weg wählt und versucht, den Song wie auf der Platte zu spielen, muss die Sängerin Erfahrung mit Jazzphrasierung haben, sonst wird es nicht gut klingen. Unsere Sängerin hat das alles wunderbar im Griff und wir haben den Song seit Frühjahr 2014 im Programm.

Aktuelle Popsongs

Zweifellos haben die Nullerjahre mit dem Einfluß des Internets und der daraus entstehenden Independent Szene, die die Methoden der Musikproduktion und des Vertriebs revolutioniert haben, zu höherer musikalischer Qualität und individueller Vielfalt in der Welt der Popmusik geführt. Die Musiker haben mehr direkten Einfluß auf die Produktion ihrer Musik und haben zudem mit den Plattformen im Internet auch die Verbreitung und die komerzielle Nutzung Ihrer Erzeugnisse selbst in der Hand.

Vor zehn bis fünfzehn Jahren war es für eine Band, die Tanzmusik in Oberösterreich macht und einen Schwerpunkt auf musikalische Qualität legt noch uninteressant, sich allzusehr mit aktueller Popmusik zu beschäftigen, weil die meisten Songs bei weitem nicht an die Qualität der Songs der Sechziger und Siebziger Jahre heranreichte. Die Veränderungen der Musikwelt durch das Internet hat diesen Umstand glücklicherweise verändert, sodass wir uns entschlossen haben, einige aktuelle Popsongs in unser Programm aufzunehmen, die ich Ihnen in den kommenden Beiträgen vorstellen möchte.

You Light Up My Life

Wir lieben diesen Song.

Als wir voriges Jahr als Hochzeitsband auf einer Hochzeit in Strobl engagiert waren, hat ein Brautpaar den Wunsch geäußert, als Brautwalzer dieses Lied zu spielen. Nachdem es ein wunderschöner langsamer Walzer ist, haben wir beschlossen, ihn fix in unser Repertoire aufzunehmen.

 

 

 

 

Adäquates Programm für die jeweiligen Stationen des Hochzeitstages

Die einzelnen Stationen des Hochzeitstages haben eine unterschiedliche Atmosphäre. Eine Hochzeitsband sollte in der Lage sein, für die jeweilige Station mit der richtigen Auswahl an Trauungsmusik, Barmusik oder Tanzmusik, die erwünschte Stimmung zu erzeugen – beziehungsweise zu verstärken.

Trauung: Besinnlich, pathetisch, sentimental, würdevoll, feierlich, berührend

Barmusik zur Agape: Leicht, locker, beschwingt, lebendig

Tischmusik zum Abendessen: Sanft, unaufdringlich, anregend, interessant

Tanzmusik: Animierend, leidenschaftlich, ausgelassen

Up, up and away

“Up, up and away” von “The Fifth Dimension” ist ein typisches Beispiel für ein nicht so bekanntes Lied aus den späten Sechziger Jahren, das jedoch den qualitativen Anforderungen der Tanzband “Haute Couture” entspricht, die ein Song erfüllen muss, um in das Tanzmusik – Programm aufgenommen zu werden.

Der Song versprüht eine unglaubliche “Easy Listening” – Atmosphäre und spiegelt die Harmoniesucht der späten Sechziger Jahre wider. Obwohl es von seiner Thematik her ein harmloses Liedchen ist, wurde es von der BBC verboten, weil ein “Hinauf und Hinfort” als Verherrlichung von Drogenkonsum gewertet wurde. Nur die Radio Rebellen der Piratensender konnten den Song spielen, wie das Nachrichtenportal “Der Westen” berichtet.

Köstlich ist auch die Parodie auf den Song von Homer Simpson in einer Folge der Fernsehserie “The Simpsons”.

Take Five

Take Five von Dave Brubeck ist wahrscheinlich die populärste Jazz Aufnahme überhaupt. Selbst Menschen, die nie Jazz hören, oder nur ab und zu, wie zum Beispiel der Blogger Rene Tauchnitz kennen das Lied und hören es immer wieder gerne.

Bei einer so hohen Bekanntheit bietet es sich an, andere Versionen des Liedes zu machen, die vom Original weit entfernt sind, aber nicht so weit, dass man nicht das Original heraus hören würde.

Hier ein Live Auftritt vom Dave Brubeck Quartett:

Dieses Lied gehört zum Barmusik – Programm von “Haute Couture”.