My Way

Eine Hymne auf Individualismus und Zivilcourage mit einem Refrain, den jeder mitsingen kann:

I did it my way

In diesen fünf Worten offenbart sich eine Thematik, die wohl jeden von uns im Laufe seines Lebens betrifft: Die Entscheidung, einen individuellen Weg einzuschlagen, etwas auf seine Art und Weise zu machen, unabhängig davon, ob es von vornherein akzeptiert ist, oder nicht und dabei einen neuen, kreativen Weg zu gehen. Dass dieser Weg über gewisse Strecken auch einsam verlaufen kann und dadurch mit Leid verbunden ist, rechtfertigt die melancholische und gefühlsbetonte Stimmung dieses Liedes.

And now the end is near, and so I face the final curtain

Ein Mann steht am Ende eines Weges (seines Lebens? seiner Karriere?), blickt zurück und zieht Resumé. Der Blick zurück in unsere eigene Vergangenheit ist oft ein sentimentaler und süße Nostalgie verklärt alles, was ein paar Jahre zurück liegt.

Das erinnert uns daran, dass wir alle uns irgendwann die schmerzliche Frage stellen werden, was wir richtig oder was wir falsch gemacht haben. Haben wir unser Leben auf die richtige Art und Weise gelebt, oder ob wir nicht doch das Leben eines anderen gelebt?

Die Hochzeitsband „Haute Couture“ spielt diese Ballade oft als Höhepunkt eines gelungenen Abends.

Kommentar schreiben

Your email is never published nor shared. Required fields are marked *